Der Landesligist hatte anfangs Mühe in das Spiel zu kommen und musste früh einen Rückstand hinterherlaufen. Hannes Lindner hatte für die SG Wiesenau in der 2. Minute getroffen. In der Folge wurde das Spiel der Dynamos effizienter und Eddi Hantelmann sowie Falk Busch wandelten den Rückstand innerhalb von vier Minuten in eine 2:1 Halbzeitführung um. In der 2. Halbzeit blieb der Landesligist über weite Strecken das Spielbestimmende Team verpasste es aber aus einer Vielzahl von guten Chancen ein weiteres Tor zu machen. Und so kamen die gut organisierten Gastgeber durch ihren auffälligsten Spieler Eligiusz Krzeptowski kurz vor Ende der Partie noch zum Ausgleich und dürften mit diesem guten Resultat gegen einen Landesligisten selbstbewusst in die Rückrunde starten. Für die Dynamos hingegen blieb das erhoffte Erfolgserlebnis aus. „Trotzdem nehmen wir einige positive Erkenntnisse für den Rückrundenstart gegen den 1. FC Guben mit. Unsere Rückrundenvorbereitung verlief nicht optimal die dünne Personaldecke macht uns zu schaffen, so mussten wir sogar einen Vorbereitungstest absagen und in den Partien gegen Markendorf und Groß Rietz auf unsere A- Jugendspieler zurückgreifen um überhaupt Spielfähig zu sein. Der Ausfall von Christian Grätz (Knieprobleme) war ein weiterer Rückschlag für das Team. Seit zwei Wochen sind mit Tom Nolten und Jan Kretschmann zwei Langzeitverletzte wieder im Mannschaftstraining und haben die ebenfalls lange Verletzten Christian Wulff und Benjamin Bartz eine ordentliche Vorbereitung absolviert. Jetzt haben wir wieder mehr Möglichkeiten in unserer Ausrichtung wobei die Ausfälle von Oliver Weniger und Sebastian Grummt wegen ihrer Sperren zum Auftakt erheblich weh tun.  Wir müssen 7 Punkte auf Platz 13 aufholen das ist ein dickes Brett aber nicht unmöglich. Aufgeben ist nicht unser Ding und wir werden alles in die Waagschale werfen um am Wochenende mit einem Sieg in die Rückrunde zu starten, so Trainer Dirk Liedtke. Der Anpfiff im Gubener Sportzentrum Kaltenborner Straße erfolgt um 15:00 Uhr. Schiedsrichter der Begegnung ist der Sportfreund Mark Ruhner aus Hornow.
Dynamo: Dietrich Lichtner – Robert Glaser, Toni Seelig, Daniel Friedrich, Falk Busch – Tom Nolten (46. Benjamin Bartz), Konstantin Klippenstein (75. Sergej Frühauf) – Eddi Hantelmann, Mustapha Arrach -  Christian Wulff, Nico Urbansky
Tore: 1:0 Hannes Lindner (2.) 1:1 Eddi Hantelmann (25.) 1:2 Falk Busch (29.) 2:2 Eligiusz Krzeptowski
Schiedsrichter: Oliver Dzewior
Zuschauer: 18