1.Mannschaft

Vier Stürmer fehlen

  • Geschrieben von Dynamoreporter
  • Kategorie: Spielberichte - 1.Mannschaft 13-14
  • Veröffentlicht: 12. August 2013

Zum Auftakt der Landesliga-Saison verlor der FSV Dynamo Eisenhüttenstadt gegen den VfB Krieschow 1921 mit 1:2 (0:0).

"Hüttes" Trainerduo Brauer/Liedtke musste vor der Partie eine Hiobsbotschaft hinnehmen. Nach dem Fehlen von Christian Grätz, Martin Brunzel und Jörg Wiegel fiel mit Oliver Weniger der vierte etatmäßige Stürmer aus. So musste für den Angriff eine neue Lösung her und wurde mit Alexander Schönfeld und Daniel Friedrich gefunden. Was beide vor allem läuferisch boten, war in Ordnung. Nur der sogenannte Killer-Instinkt vor dem Tor ließ zu wünschen übrig.

Weiterlesen ...

Torschützen

  • Geschrieben von Admin
  • Kategorie: 1.Mannschaft
  • Veröffentlicht: 25. Juli 2014
... lade FuPa Widget ...

Spielplan

  • Geschrieben von Admin
  • Kategorie: 1.Mannschaft
  • Veröffentlicht: 25. Juli 2014
... lade FuPa Widget ...

Kader

  • Geschrieben von Admin
  • Kategorie: 1.Mannschaft
  • Veröffentlicht: 25. Juli 2014
... lade FuPa Widget ...

12 - waren einer zuviel!

  • Geschrieben von Dietmar Brauer
  • Kategorie: 1.Mannschaft
  • Veröffentlicht: 23. September 2013

 Während man im Unioner Lager sich nur noch nicht über die Höhe der Klatsche für Dynamo vor dem Spiel einigen konnte, wollten wir gerade in Fürstenwalde zeigen das mehr Potential in dieser mit Abstand jüngsten Ligatruppe steckt. Und bis in die Haarspitzen motiviert spielte die Mannschaft auch ganz stark auf. Der Uhrzeiger hatte sich gerade zweimal gedreht, da klingelte es auch schon im Union-Kasten. Von rechts sauber eingeleitet setzt sich C.Wulff im Strafraum stark durch und aus 12m Entfernung schlägt links unten im Kasten des Gastgeber ein. Keine drei Minuten später wieder über C.Wulff eingeleitet geht der andere Christian (Grätz) allein auf  dem Keeper der Unioner zu und es stand  0 : 2  für Dynamo. Totenstille in der SOS Arena und die Dynamos spielten stark weiter. Warum auch immer erkannte der schwache Schiri diese Situation und verhalf der Union Mannschaft möglichst schnell den Faden wieder aufzunehmen. Die Krönung all dieser Entscheidung war die 21. Min. als  Kevin Frühauf versuchte einen gefährlichen Konter für uns zu starten und der Fürstenwalder Gegenspieler geschlagene 10m am selbigen Jersey haltend ihn daran hinderte nicht durchzubrechen. Aber weder Freistoßpfiff , noch die folgerichtige Karte des Mannes in Schwarz erfolgte. Diese Linie zog der ‚ Unparteiische’ bis zum Ende erfolgreich durch!! Union kämpfte sich Mitte der 1. Halbzeit immer besser ins Spiel und kam jetzt unter gütlicher Mithilfe unseres Teams zu Tormöglichkeiten. In der 29. Min. konnte dann Union durch  einen Kopfball nach Flanke von rechts unter schöner Mithilfe der Dynamos zum ersten Mal jubeln. Bis zur Pause entwickelte sich jetzt ein unterhaltsames Ligaspiel, mit Chancen für beide Seiten. Doch kein Team konnte aus seinen Möglichkeiten einen weiteren Treffer erzielen.

Wir waren eigentlich fest  entschlossen hier was zählbares mitzunehmen. Union begann die zweite Hälfte jetzt druckvoller und wollte den Ausgleich. Doch wir standen in der Defensive eigentlich recht ordentlich, ja wenn diese unnötigen Fehlpässe vor unserer Abwehr nicht immer wären. Vor allem K.Klippenstein  auf unserer rechten Abwehrseite lieferte eine bärenstarke Partie ab. Doch in der 63. Min.hatte M.Klein nun wirklich keine Mühe bei einer Verkettung von Fehlern den 2 : 2 Ausgleich zu erzielen. Nach wieder einem Fehlpass in der Zentrale verschätzt B. Bartz bei den folgenden hohen Pass doch sehr und der bis dahin auch ganz stark aufspielende S.Frühauf schlägt ein klassisches Luftloch und so steht der Unioner allein bei 10m und sagt Danke. Eigentlich war jetzt noch alles offen, doch die Mannschaft war die nächsten 15 Minuten geistig nicht mehr auf dem Platz . Union spielte mit uns jetzt Katz und Maus und Tore 3 und 4 in Minuten 74. und 76. waren die logische Folge. Doch wie wir die Dinger trotzdem selber auflegten, dass muss erstmal bringen. Als das Spiel mit dem 4:2 eigentlich entschieden war, drehte die Mannschaft auf einmal noch mal auf. Der Anschlusstreffer zum  4 : 3 in Min. 84. durch schöner Direktabnahme von Benny Freist (von 12m) nach Flanke von Kevin Frühauf  brachte die Jungs noch einmal ins Spiel. Und hätte David Geller in der 86. versucht am langen Pfosten den Ball mit einem Teckling über die Linie zu drücken, wäre die kleine Sensation vielleicht noch geglückt. Festzuhalten ist aber auch, dass Union selber noch gute Chancen hatte das Ergebnis höher zu schrauben.  Im Spiel – Alles oder Nichts -  gelang dann Union Fürstenwalde in der 92. Minute doch die endgültige Spielentscheidung zu ihren Gunsten herbei zu führen und den Endstand zum 5 : 3 zu erzielen.

Als Fazit bleibt – eine klare spielerische Steigerung der Mannschaft wurde durch schlechte 20 Minuten in Hälfte Zwei wie bisher immer - nicht belohnt!!!!!!!!! 

Unterkategorien